Leider mussten wir die Veranstaltung wegen Corona absagen und auf 2021 veschieben! Mehr Informationen sind HIER!

 

 

PARADIESE - GÄRTEN DER SEELEN

 

Ein Stationenweg der Künste zum "Buch der Stadt 2020" von Nadifa Mohamed: Die Gärten der verlorenen Seelen.

 

Schauen Sie auch hier: Projekt-Website "PARADIESE" von CHRISTIANE RATH

 

Mehr dazu unter: https://bfds.ksta.de/aktion/paradiese-gaerten-der-seele-ein-stationenweg-der-kuenste-zum-buch-der-stadt-2/

 

Der Termin: Samstag, 21.11.2020 ---> auf 2021 verschoben!

Uhrzeit: 16-20 Uhr

Ort: Kunsthalle Lindenthal, Aachener Straße 220, 50931 Köln

 

 

Über das Projekt:

 

Teilnehmer sind u.a. die beiden Initiatoren des Projektes "Paradiese", Christiane Rath, bildende Künstlerin und Kuratorin bei 68elf,

und Roberto Di Bella, Kulturvermittler und Gründer des interkulturellen Autorencafés FremdwOrte.

 

Wir erwarten den Künstler Thomas Jarzina, der live action painting zeigt, den afghanischen Geschichtenerzähler Rahulla Torabi,

eine Lyrikecke, einen Interaktionstisch für die Besucher, Kunst und Videos - und die Erstpräsentation einer Internetplattform

zum Projekt "Paradiese".

 

Das Buch „Der Garten der verlorenen Seelen“ von Nadifa Mohamed ist "Buch für die Stadt" Köln 2020. Es beschreibt die kata­strophalen Zustände, die Menschen zur Flucht zwingen und die Träume eines Paradieses wachsen lassen.Paradiese sind Seelengärten, nicht nur für verlorene Seelen.

 

Mit "PARADIESE - GÄRTEN DER SEELE"  fokussieren wir uns auf das Thema "Paradiese", das wir in einem multimedialen Parcours

durch die Kunsthalle Lindenthal fühlbar machen und in Beziehung zum "Garten der verlorenen Seelen" setzen wollten.

 

 

---> PARADIESE wurde für alle interessierten Künstler bundesweit ausgeschrieben ---> zum  AUSSCHREIBUNGSTEXT PARADIESE