Trotz Corona ist diese Ausstellung nach wie vor für jetzt den Sonntag, 17.10.2021 fest eingeplant!

Abb. v. innen nach außen/ v. l.n.r. von Carola Schapuls, Christiane Rath, Oleg Breininger, Wilda WahnWitz/Frederice Klinge, Uwe Klos, Claudia Grünig
Abb. v. innen nach außen/ v. l.n.r. von Carola Schapuls, Christiane Rath, Oleg Breininger, Wilda WahnWitz/Frederice Klinge, Uwe Klos, Claudia Grünig

 

 

Ausstellungsprojekt mit Ausschreibung und Beteiligung von 68elf-Künstler*innen & Gästen.

 

Ausstellungsdauer: Sonntag, den 17.10. bis Sonntag, den 14.11.2021

 

Ausstellungsort: Zündorfer Wehrturm, Hauptstraße 181, 51143 Köln

 

(Weitere Informationen und Zeitangaben folgen.)

 

100% Natur

 

Natur ist eines der ältesten Motive in der Kunst.

Stillleben, Landschaften, Natur- und Pflanzenstudien, Menschenportraits aus Früchten.....,

naturalistisch dargestellt, impressionistisch, abstrakt, konzeptionell interpretiert von großen Künstlern wie van Gogh, W. Turner, Rousseau, Monet, Blossom, C. D. Friedrich, Dürer, Merian, Beuys......

 

In der Erdgeschichte hat der Mensch immer mehr Einfluss genommen auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Abläufe auf unserem Planeten. Durch den Anstieg der Produktion von Treibhausgasen wie CO 2, der Verdrängung natürlicher Vegetation durch landwirtschaftliche Nutzflächen, den verschwenderischen Umgang mit natürlichen Ressourcen gerät die Bewohnbarkeit der Erde zunehmend in Gefahr (Stichworte: Artensterben, Klimawandel, Vermüllung der Ozeane etc.). Diese Bedrohung unseres Lebensraumes rückt das Thema Natur wieder verstärkt in den Focus zeitgenössischer Kunstproduktion.

 

Wie interpretieren KünstlerInnen heute das Sujet „Natur“.

Welche Fragen stellen sie sich angesichts schwindender Natur?

Welche Lösungsmodelle bieten sie an?

Wo sehen sie Natur und wie stellen sie Natur in unserem digitalen Zeitalter dar?

 

In der Ausstellung „100% Natur“ werden Arbeiten von 24 Künstler*innen aus ganz Deutschland gezeigt, die die Natur im kulturellen Kontext unserer Zeit aus künstlerischer Sicht reflektieren.

 

Mit Malerei, Zeichnung, Fotografie, Objekt, Skulptur, Installation, Video, Performance, Sound/Klang.

 

 

Die beteiligten Künstler*innen :

 

Oleg Breininger - agii gosse - Annette/Martin Goretzki -

 

Claudia Grünig - Susanna Heider - Pablo Hirndorf -

 

Fabian Hochscheid - Saori Kaneko/Richard Welz - Uwe Klos -

 

Ruth Knecht - Anja Kniebühler - Andreas Komotzki -

 

Anett Münnich - Monika Odenthal - Dietmar Paetzold -

 

Katja Ploetz - Christiane Rath - Isabel Ristau -

 

Norberto Luis Romero - Carola Schapuls - susebee -

 

Lili Voigt - Wilda WahnWitz/Frederice Klinge - Dietmar Wehr

 

Das Kuratorenteam: agii gosse, susebee, Dietmar Paetzold

 

Wir bitten um Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Bitte erkundigen Sie sich ggf. per Mail unter kunstverein@68elf.de.