Ausschreibung INTERN

 

"IWICHHOUSE"

 

Austauschprojekt 68elf e.V. / Kunstverein Eulengasse Frankfurt.

Ein Land-Kunst-Projekt der besonderen Art. 

 

OHNE FESTEN ANMELDESCHLUSS!

 

 

 


Projektexpose` IWICHHOUSE

 

Ein Land-Kunst-Projekt der besonderen Art.

 

68ELF aus Köln und EULENGASSE pflegen nun schon eine langjährige lockere Kooperation
mit verschiedenen Ergebnissen und Berührungspunkten. In diesem Jahr soll wieder ein
gemeinsames Projekt der beiden Kunstvereine initiiert werden.

 

Der Ausgangspunkt unserer physischen Präsenz ist [50°32′06″N 7°49′40″E]. Zwischen Köln
und Frankfurt wird auf halber Strecke ein Pflock eingeschlagen, irgendwo im Westerwald,
genauer gesagt: auf dem Territorium der Ortsgemeinde Ewighausen. Der Name ist auch
Programm oder Motto. Sesshaft werden, etwas behausen ist ja ein Urmotiv menschlicher
Existenz. Dafür bewegen die Menschen unglaublich viel, dafür werden Ehen geschlossen,
Nester gebaut, Kinder in die Welt gesetzt. Da werden Götter angebetet, Riten entwickelt,
Träume aus Stein und Holz errichtet, für die „Ewigkeit“, auch wenn so manches dabei Illusion
bleibt…

 

Wir wollen ein Experiment mit ungewissem Ausgang wagen. Dazu begeben wir uns auf
einen Weg, der vielleicht das Ziel ist, vielleicht auch kein Ziel hat. Das Ende ist sicherlich
keine klassische Gruppenausstellung, das Ende ist nicht definiert.

 

Wir arbeiten jeder für sich allein, aber in gruppendynamischen Prozessen. Jeder ist
gefordert, die Entwicklung voranzutreiben, es gibt keine Anführer. Wir wollen neue Formen
der Kommunikation und des Ausdrucks erproben, virtuelle Linien einziehen und sie mit
physischen Begegnungen verschmelzen. Ein hybrides Konzept.

 

»Kunst in ruralen Räumen« – das war 2019 unser Motto beim Kunstfestival im ARThaus
Altheim. Das Land-Kunst-Projekt IWICHHOUSE knüpft da an, und ist doch gleich ganz
anders: weder 68ELF noch EULENGASSE haben einen lokalen Kooperationspartner vor Ort
(aber vielleicht findet der sich ja noch, z.B. durch einen Anruf beim Bürgermeister). Was die
beiden Kunstvereine mit Ewighausen verbindet, ist die gleiche Entfernung (105 km) von
Frankfurt bzw. Köln…

 

Ewighausen – Hier laufen die Gedanken und Energien zusammen, virtuell und physisch.
Das Echo der dort physisch und analog stattfindenden Aktionen kehrt in die coronabedingte
Virtualität zurück und kann von dort andere Orte erreichen. Arbeits- und Kommunikationsformen
können Online-Meetings, Videos, Performances, Podcasts u.a. sein. Es können
Werkstattgespräche, Kunstspaziergänge, Land-Art-Aktionen, Fahrradtouren, Interviews,
Symposien und wer weiß was entstehen bzw. organisiert werden. Es können künstlerische
Werke wie Skulpturen, Fotografien, Bilder oder Texte entstehen – oder auch nicht.
Wie gesagt, es ist ein Abenteuer, ein Experiment, und Experimente können auch scheitern.
Aber es ist auch eine Chance.

 

Wer Lust hat, sich auf eine Reise zu begeben, der möge bitte sein Interesse bekunden durch
eine eMail an: info@eulengasse.de und gleichzeitig an: christiane@rath-art.de

 

Das ist ein  Open Call, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Es gibt keinen festen Anmeldeschluss.
Wenn es passt, kann man auch später dazu einsteigen, dass entscheiden dann die Projektbeteiligten.

Irgendwann wird das Projekt enden. Hoffen wir, dass es auch anfängt!

 

Christiane Rath & Harald Etzemüller
Stand: 03.02.2021

 

www.eulengasse.de

 

 

 

 

Download
Projektexpose` IRWICHHOUSE
zum downloaden
210204_EUL-68ELF-2021_projektexpose_HE-C
Adobe Acrobat Dokument 91.6 KB
Download
68elf e.V. BEWERBUNGSBOGEN für AUSSCHREIBUNG
Mit Textfeldern zum digitalen ausfüllen.
V14_68elf_Bewerbungsformular für Ausschr
Adobe Acrobat Dokument 94.1 KB