Menschenräume | Human's Spaces

Der Kölner Kunstverein 68elf e.V. zeigt 300 Arbeiten von 72 internationalen Fotografen auf zwei Großleinwänden in

Odonien, Hornstr. 85, 50825 Köln

 

Eröffnung : Freitag, 23. September 2016, 19 Uhr

23., 24. und 25. September 2016 von 19 bis 22 Uhr

 

Mensch ohne Raum ist nicht denkbar. Der erste Raum ein Bauch, dann vielleicht der Brutkasten, das Kinderbett, viele Räume das ganze Leben hindurch, private Räume, öffentliche Räume, Phantasieräume, zum Schluss der Sarg oder die Urne. Mensch schafft und begrenzt Räume. Alles was man lebt und erlebt, auch die Phantasie, hat immer mit Raum zu tun. Raum ist fundamentale physische sowie philosophische Kategorie.

Die Ausstellung MENSCHENRÄUME ist nach FAMILIE MENSCH (2012), MENSCH UND ARBEIT (2014), das dritte Projekt des Kunstvereins 68elf Köln, das auf einer Auseinandersetzung mit Edward Steichens „The Family of Man“ gründet. Steichens humanistische Grundauffassung und sein Versuch, mit Fotografie eine Gesamtsicht auf die menschliche Existenz zu leisten, sind gedanklicher Hintergrund für unsere Konzeption.

Die Besonderheit der diesjährigen Präsentation: Alle jurierten Arbeiten werden als Beamerpräsentation und als Buch gezeigt. Die Projektionsflächen befinden sich auf dem Kunstgelände Odonien, dem bekannten Kölner Veranstaltungsort des Künstlers Odo Rumpf. Wir werden auf zwei großformatige Leinwände (in- und outdoor) projizieren, umrahmt von der außergewöhnlichen Landschaft aus Zivilisationsschrott, Rostskulpturen und Autowracks, einem ganz besonderen „Menschenraum“.

Es erscheint ein Buch. Es hat 222 Seiten im Format 29,7 x 21 cm, Paperback

Wir danken den Unterstützern: Kulturamt der Stadt Köln, GAG Köln

 

Human‘s Spaces

A human without space is not conceivable. The first space a belly, then maybe the incubator, the cot, there are many spaces in someone’s whole life , private rooms, public rooms, imaginated rooms, in the end the coffin or the urn. Humans create and limit rooms.

Everything you live and experience, also the imagination, always deals with space. Space is a basic physical as well as a philosophical category.

 The exhibition “Human’s Spaces“ is the third project of the art association 68elf, Cologne that is based on a discussion with Edward Steichen's exhibition project “The Family of Man“. Steichens understanding of humanism and his attempt to perform an overall view of the human existence with photography is the intellectual background of our concept.

What’s special about this year’s exhibition? The chosen works are going to be presented as a projector presentation. It will take place at an art area called “Odonien”, the well-known place of event created by the artist Odo Rumpf. We will be able to project the works on two or even three big screens, located in the extraordinary scene of civilization trash, rust sculptures an carwracks – it is itself a very special place.

 

 

Zur Ausstellung erscheint ein Buch.

224 Seiten, 29,7 x 21 cm, Paperback, 25,- Euro

erhältlich im Ausstellungsraum Jürgen Bahr oder per Versand (plus Versandkosten) KAUFEN