Die  Zusammenarbeit mit Gruppen und Institutionen, die ähnliche Strukturen und Zielsetzungen wie der kunstraumarcade aufweisen wird mit „68elf Kunstverein in Köln – Forum aktueller Kunst“ fortgesetzt.

68elf wurde Mitte der 80er Jahre von elf Künstlern gegründet und hat sich als Produzentengalerie mit interessanten Themen und überraschend-provokanten Aktionen an der Kulturszene beteiligt. Weit über die Grenzen Kölns tritt 68elf als Impulsgeber für den kreativen Diskurs ein und als freier Akteur setzt der Verein immer wieder spannende Akzente.

 

„We(h)rtes Heim“ – Ein Ausstellungsprojekt des Kunstraums „Arcade“ (A) und des Kunstvereins „68elf“ (D).

Im Herbst 2019 ist eine gemeinsame Ausstellung von KünstlerInnen des kunstraumarcade und des Kunstverein 68elf in Köln geplant. „we(h)rtes Heim“  – Kulturübergreifend beschreiben wir „Das Eigene Heim“ als den Ort, an dem wir uns unserer selbst versichern, uns selbst genügen und Bestätigung finden wollen. Somit ist das Heim nicht allein als Behausung und Schutz zu verstehen, sondern gleichermaßen als Ausdruck unserer Individualität. Und doch verschieben wir bereitwillig aber auch ängstlich die Grenze zwischen „dem Privaten“ und „dem Öffentlichen“ – menschlich weiterhin neugierig – mal in die eine mal in die andere Richtung, bis selbst das eigene Heim nicht mehr in erster Linie als Rückzugsort für das „Hinaus in die Welt!“ oder als

„zweite Haut“ erscheint, sondern selbst zunehmend als gefährdete Zone. Entsprechend nähern sich die Arbeiten der Ausstellung „We(h)rtes Heim“ dem Thema eher assoziativ-neugierig als ängstlich-heimatverhaftet.

 

kunstraumarcade

Hauptstraße 79 / Beethovenhaus

2340 Mödling / Tel.   0664 76 75 143

www.kunstraumarcade.at

geöffnet: Fr von 15 – 18, Sa 10 – 15 Uhr und gegen tel. Anmeldung

Vernissage Freitag 7. September, 19 Uhr – 13. Oktober

Kunstverein 68elf e.V., Kölnd/D – Christiane, Rath, Klaus Schaefer, Peer Boehm, Norbert Goertz