2019


Empört Euch

EMPÖRT EUCH!

Interdisziplinäres Kunstprojekt von 68elf im Bunker K101, Körnerstraße, Köln Ehrenfeld 

Daten: 4.-21.7.2019 – (einschl. Körnerfest am 13.7.)

  

Bewusst in Anlehnung an das berühmte Essay von Stéphane Hessel konzipiert der Kunstverein 68elf e.V. ein interdisziplinäres Kunstprojekt, das die Empörung zum zentralen Aspekt macht. Empörung als gerechtfertigte Reaktion auf politische Fehlentwicklungen in globaler oder lokaler Hinsicht, soziale Ungerechtigkeiten, Unterdrückung, Folter, Fluchtursachen, aber auch Empörung, die bewusst erzeugt und gelenkt wird, um mit ihr politische Veränderungen durchsetzen zu können – bis hin zu fehlender Empörung, z.B. gegenüber den FAKE NEWS, die in schwindelerregender Manier salonfähig geworden sind. 

Als Künstlergruppe sind wir der Überzeugung, dass die Kunst zu diesen Themen nicht schweigen darf. Sie sollte stattdessen Denkanstöße bieten, Auseinandersetzungen und Zusammenhänge zeigen. 

68elf e.V. wird daher bildende Künstler aller Sparten, Performer, Literaten, Musiker, Tänzer, Schauspieler einladen, Missstände, Verdrängtes, Vergessenes und Verschwiegenes auf der Welt, in unserem Land, in unserer Stadt, im privaten Umfeld anzusprechen, bzw. in künstlerischen Arbeiten sichtbar zu machen, zu interpretieren und zur Diskussion zu stellen. 

Eine Jury, bestehend aus dem Vorstand von 68elf und dem künstlerischen Beirat, wird die eingereichten Vorschläge sichten und auswählen.   

Der Bunker K101 als gut eingeführter Ehrenfelder Kunstort bietet mit seinem geschichtlichen Erbe eine in besonderer Weise passende Umrahmung. 

Wir werden den Bunker 20 Tage lang bespielen. Zu den festen Exponaten wie Bildern, Fotografien, Skulpturen und Videos planen wir ein kontrastreiches und attraktives Begleitprogramm. Bisher sind ein Leseabend, Musik (evtl. Rolly Brings und Sohn), ein Filmabend und eine Sonderführung mit Vortrag und anschließender Künstlerdiskussion im Gespräch.

Interdisziplinäres Kunstprojekt von 68elf im Bunker K101, Körnerstraße, Köln Ehrenfeld

Dauer: 4 Wochen im April 2019