68elf e.V.

Ziel des Kunstvereins 68elf ist die Förderung und Vermittlung aktueller deutscher und internationaler Kunst und Kultur. Wir bieten Plattformen zur Präsentation, sowohl für die eigenen Mitglieder als auch für Gäste nach bundesweiten bzw. internationalen Ausschreibungen. Um eine hohe Qualität zu garantieren, werden alle Projektbeiträge einer unabhängigen Jury bzw. einem Kuratorenteam zur Auswahl vorgelegt.

 

Durch thematisch definierte Projekte positionieren wir uns zu gesellschaftlichen oder politischen Themen ebenso wie zur aktuellen Auseinandersetzung mit Ästhetik, Kunstmarkt oder Stadtgesellschaft.

 

Um immer wieder neue Impulse auszusenden und zu empfangen, ist es uns wichtig, Künstler aus allen Sparten der bildenden Kunst in die Projekte einzubinden. Zudem kooperieren wir mit ähnlich strukturierten Kunstvereinen in anderen Städten, darunter der VBK Berlin und die EULENGASSE Frankfurt. Wir nehmen regelmäßig an wiederkehrenden Veranstaltungen wie Internationale Photoszene, Lange Museumsnacht, Kunstroute Ehrenfeld etc. teil und finden für unsere großen Ausstellungsprojekte wechselnde namhafte Locations innerhalb von Köln. Unsere Projekte werden von unterschiedlichen Förderern unterstützt, u.a. dem Kulturamt Köln, den Bezirksämtern Lindenthal und Ehrenfeld, der GAG etc.

 

Gegründet wurde 68elf im Jahre 1988 von 11 Künstlern in der Kölner Bismarckstraße 68 als Produzentengalerie – so entstand der Name 68elf und die Idee, junger und zeitgenössischer Kunst einen Raum zu geben.

2010 wurde, von den inzwischen fast 40 Mitgliedern, in einer grundsätzlichen Umstrukturierung  die Umwandlung in einen gemeinnützigen Kunstverein vollzogen.

 

Postanschrift:

68elf e.V.

c/o Jürgen Bahr

Helmholtzstraße 6

50825 Köln

Tel: 0179-9158271 oder 0221-9545271

kunstverein(at)68elf.de

 

MITGLIED WERDEN

 

KONTAKT